Direkt zum InhaltDirekt zur Hauptnavigation

Quadratkreis der Autorenverlag

Der Quadratkreis ist ein Autorenverlag. D.h. wir publizieren ausschließlich die Werke unserer Inhaber und Gesellschafter. Inhaltlich liegen unsere Schwerpunkte auf Premium-Thriller und Road-Novels.

Manuskripte Dritter werden nur ausnahmsweise, im Auftrag und als Dienstleister, jedoch nach den Qualitätskriterien des Verlages, erstellt und gedruckt. Den Vertrieb im stationären Buchhandel übernimmt der Verlag nicht.

Unsere Autoren

Rolf Bellartz

Rolf Bellartz

Jahrgang 1957, geboren in Köln, studierte Kunst und Germanistik.

Inspiriert durch die Bücher von Karl May, Daniel Defoe und James Fenimore Cooper, die Bellartz – gerade des eigenständigen Lesens mächtig – regelrecht verschlang, begann er bereits im Alter von acht Jahren selber Abenteuergeschichten zu schreiben. Danach brachte Bellartz seine Kreativität in der Fotografie, in der Filmproduktion, in der Malerei und in der Musik zum Ausdruck.

Mitte der Neunziger Jahre besann er sich wieder auf sein ursprüngliches Talent und begann Erzählungen und Anekdoten zu schreiben. Inzwischen hat der in Rösrath-Hoffnungsthal lebende Autor vier Romane veröffentlicht, die sich – nicht nur auf regionaler Ebene – immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Während sich „Die Straße kannte die Antwort“, „Was bleibt ist Blut im Schnee“ und „Sechs, Sieben, Acht“ eindeutig ins Genre der klassischen Road-Novel einordnen lassen, ist Bellartz mit „Lost in France“ ein spannender Thriller gelungen.

Zur Website von Rolf Bellartz

Peter Demant

Peter Demant

Geb. in Zülpich/Rhld.*Abitur EFG Euskirchen*Univ. Köln BWL+ Sozialpsych., Dipl. Kfm., später Kriminalpsych.*Seit 1971 verh. (Tochter + Sohn). Leit. Pos. in IT/ EDV, Untern.-+ StB.*Leiter Holdingverw. Stadt Köln*Ab 1992 eigene Praxis (StB, UB). 2005 Debüt ‚Die Stadtpaten oder die Müllmafia’, dokument., 2008/09 ‘Der Millionärsflüsterer’, aufgr.. eig. Erlebn. bei ‚Wer wird Millionär’. 2010 Streckstrump-Satchmo, vermutl. erster Jazz-Krimi; alle Kölner Krimis. BockWeg, 2014, Jugend./ Fantasy / Krimi, Shaker Media. Alle auch als Ebook. Div. Beiträge in Anthologien. Co-Autor (Willy Ketzer): Am Grab gibt’s keine Steckdose. Hobbies Sport (Fußball, Leichtathletik, Judo, Tennis), Musik (Bigband ‚Foossfäjer’ (acc), Gründer Krimiautoren-Rockband ‚Hands Up! & The Shooting Stars’ (kb, acc, g). Schreibt seit 2004 Prosatexte (Fachartikel IT / Org, WP, Steuern seit 1974). Schreibt aufgr. realer Begebenh. + eig. Erleben. Allergien:‚political correctnes’, Korruption, Bürokratie.

Zur Website von Peter Demant

Marianne Bruns

Marianne Bruns

Text folgt ....

Willy Ketzer

Willy Ketzer

Der in Köln lebende Schlagzeuger, Bandleader und Produzent Willy Ketzer arbeitet schon seit ca. 30 Jahren professionell im TV-, Gala- und Musikproduktions-Business.

Nach einem abgeschlossenen Studium an der Musikhochschule in Köln begann seine Karriere in der Band und in den Studios von Klaus Doldinger. Danach arbeitete er mit allen Größen der Musikszene im In- und Ausland, wie z.B. Tom Jones, Liza Minnelli, José Carreras.

Er wurde bereits mehrfach von der Fachpresse zum besten deutschen Big Band Schlagzeuger gewählt.

Nach 33 Jahren mit so ziemlich allen Größen des Musikgeschäfts wie Paul Kuhn, Udo Jürgens, Peter Alexander, José Carreras, Liza Minnelli, Tom Jones, den Bläck Fööss, Passport, Barry Manilow, Helge Schneider, um nur einige zu nennen, bricht Willy Ketzer nun das Schweigen.

Mit seinen Plaudereien aus dem musikalischen Nähkästchen gibt uns der Autor einen ebenso schockierend unverhüllten, wie amüsanten, Blick hinter die Kulissen des Live-Musikgeschäfts.

Zur Website von Willy Ketzer